REISEVERSICHERUNG

Wir empfehlen Ihnen bei Buchung den Abschluss einer Reiseversicherung der
Europäischen Reiseversicherung AG.

jetzt direkt buchen bei der Europäische Reiseversicherung

pdf zum Downloaden

KOMPLETT-SCHUTZ

Reisestorno: Stornokosten bei Nichtantritt der Reise.
Für bereits vor dem Tag des Versicherungsabschlusses gebuchte Reisen beginnt der Versicherungsschutz erst am 10. Tag nach Versicherungsabschluss (ausgenommen Unfall, Todesfall oder Elementarereignis).

Reiseabbruch: Zusätzliche Rückreisekosten.
Ersatz der gebuchten, nicht genutzten Reiseleistungen.

Reisegepäck: Einzel bis € 2.000,-, Familie bis € 4.000,-.

Gepäcksverspätung: Ersatzkäufe: Einzel bis € 200,-, Familie bis € 400,-.

Reiseunfall: Suche und Bergung bis € 40.000,-.
Entschädigung für dauernde Invalidität ab 50 %.

Medizinische Leistungen im Ausland: Stationäre Behandlung: Einzel bis € 250.000,-, Familie bis € 500.000,-.
Ambulante Behandlung, Heimtransport (inkl. Ambulanzjet), Verlegungstransport, Krankenbesuch u.v.m.

Reiseprivathaftpflicht: bis € 750.000,-.


STORNO-SCHUTZ

Reisestorno: Stornokosten bei Nichtantritt der Reise.
Für bereits vor dem Tag des Versicherungsabschlusses gebuchte Reisen beginnt der
Versicherungsschutz erst am 10. Tag nach Versicherungsabschluss (ausgenommen
Unfall, Todesfall oder Elementarereignis).

Reiseabbruch: Zusätzliche Rückreisekosten.
Ersatz der gebuchten, nicht genutzten Reiseleistungen.

Versicherte Gründe für Reisestorno / Reiseabbruch:
• plötzlich eintretende schwere Erkrankung, Unfall, Impfunverträglichkeit oder Tod des Versicherten oder seiner Angehörigen;
• Lockerung von implantierten Gelenken;
• Schwangerschaft, wenn diese nach Reisebuchung festgestellt wurde, oder schwere Schwangerschaftskomplikationen;
• bedeutender Sachschaden an Ihrem Eigentum oder Straftat eines Dritten;
• unverschuldeter Verlust des Arbeitsplatzes infolge Kündigung durch den Arbeitgeber;
• Einberufung zum Grundwehr- oder Zivildienst;
• Einreichung der Scheidungsklage bzw. bei eingetragenen Lebenspartnerschaften die Einreichung der Auflösungsklage vor der gemeinsamen Reise
der Ehe-/Lebenspartner;
• Auflösung der Lebensgemeinschaft vor der gemeinsamen Reise;
• Nichtbestehen der Reifeprüfung oder einer gleichartigen Abschlussprüfung einer mindestens 3-jährigen Schulausbildung;
• Eintreffen einer unerwarteten gerichtlichen Vorladung.