Island Komplett

13 Tage/ 12 Nächte - Nur im Sommer möglich

Das Beste von Island – und Einiges mehr! Auf dieser Reise können Sie sowohl die großen Attraktionen entlang der Ringstraße, als auch die weniger bereisten, und doch traumhaften  schönen Westfjorde sowie die Halbinsel Snaefellsnes bestaunen und befahren!

Hey Iceland landscape (30)

Reiseart

Mietwagenrundreise

Destination

Island

Unterkunft

Farmhäuser

Preis

ab 1.532€

                                                                                                     01.05. – 30.09.

Doppelzimmer:                                                                            €1532

Zuschlag eigenes Bad (DZ)                                                        €638

Einzelzimmerzuschlag: (Etagenbad)                                        €682

Einzelzimmer:                                                                               €1782                                              

Termine: Buchbar vom 1. Mai bis zum 30. September

Mietwagen Island 2019

Highlights

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen in Keflavik werden Sie in Empfang genommen und in Ihr Hotel in Reykjavik gebracht. Beginnen Sie Ihren Urlaub mit einem entspannten Stadtbummel und relaxen Sie in einem der vielen Cafés oder Museen. Wir empfehlen auch einen Besuch des Konzert- und Kongresszentrums Harpa am Hafen oder der Kirche Hallgrímskirkja.

Unterkunft in Reykjavík (fakultativ und nicht im Paketpreis enthalten) oder sofortiger Start der Rundreise.

Die Attraktionen des „Goldenen Dreiecks“ – Nationalpark Þingvellir, Wasserfall Gullfoss und die Springquelle Strokkur am großen Geysir stellen einen Höhepunkt gleich am ersten Reisetag dar. Darüber hinaus können Sie den 3000 Jahre alten Explosionskrater Kerið, die Kathedrale Skálholt und das Selbstversorgerdorf Sólheimar besichtigen.  

Unterkunft in der Region Gullfoss/Geysir

Weiter geht es entlang Islands wunderschöner Südküste mit Zwischenstopps am Wasserfall Seljalandsfoss, Skógar mit einem weiter Wasserfall und kleinem Heimatmuseum sowie dem Informationszentrum zum Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull. Am 120 m hohen Kap Dyrhólaey können Sie eine lebendige Vogelwelt und den einmaligen Meerblick genießen. Über das beschauliche Dorf Vík und die charakteristischen schwarzen Sander des Südens erreichen Sie schließlich Kirkjubæjarklaustur.

Unterkunft in der Region Kirkjubæjarklaustur

Im Nationalpark Skaftafell empfehlen wir eine kurze Wanderung zum Wasserfall Svartifoss und weiter bis zur Gletscherzunge. Wer möchte, kann auch an einer Heuwagentour zum Vogelfelsen Ingólfshöfði teilnehmen. Später bewundern Sie die schwimmenden Eisberge auf der Gletscherlagune Jökulsárlón, einem beliebten Filmschauplatz. Wer besonders abenteuerlustig ist, kann eine der vielen Gletschertouren unternehmen (Vorbuchung empfohlen). Abends fahren Sie in Richtung des kleinen Fischerdorfs Höfn, bekannt für exzellente Hummergerichte.

Unterkunft in der Region Höfn

Die heutige Route führt Sie durch die imposanten und oftmals eigenwillig geformten Berglandschaften der  Ostfjorde. Besuchen Sie malerische Fischerdörfer wie Breiðdalsvík und Stöðvarfjörður, wo Sie Petras beeindruckende Steinsammlung bewundern können, oder Fáskrúðsfjörður, in dem die ehemalige französische Bevölkerung ihre Spuren hinterlassen hat. Später können Sie die Gegend um Egilsstaðir erkunden, darunter den See Lagarfjót, Heimat eines sagenumwobenen Ungeheuers, sowie das Kultur- und Geschichtszentrum Skriðuklaustur und das Waldgebiet Hallormsstaður.

Unterkunft in der Region Egilsstaðir

Im Norden Islands erwartet Sie der nördliche Teil  des Nationalparks am Vatnajökull mit seinen Attraktionen; der hufeisenförmigen Schlucht Ásbyrgi,  die „Echofelsen“ Hljóðaklettar sowie  der mächtige Wasserfall Dettifoss. Vom Hafen in Húsavík aus können Sie zudem eine Walbeobachtungstour unternehmen. In der Region um den See Mývatn können Sie neben einer reichhaltigen Vogel- und Pflanzenwelt auch einige geologische Besonderheiten erleben: die brodelnden Schlammquellen und dampfenden Fumarolen in den Geothermalfeldern bei Námafjall sind ebenso einzigartig wie die geheimnisvollen Lavaformationen von Dimmuborgir. 

Unterkunft in der Region Húsavík/Mývatn

Auf dem Weg nach Akureyri, der malerisch im Fjord Eyjafjrður gelegenen Hauptstadt des empfehlen wir einen Halt am wunderschönen „Wasserfall der Götter“ Goðafoss.

In Akureyri können Sie dann die Annehmlichkeiten des städtischen Lebens, darunter Museen, Kunstgallerien, Cafes sowie ein geothermal beheiztes Schwimmbad und der Botanische Garten, geniessen.

                                                                                             Unterkunft in der Region Akureyri

Heute geht es durch die Region Skagafjörður, die für Pferdezucht bekannt ist. Wer möchte, kann das Heimatmuseum Glaumbær, die alte Torfkirche bei Víðimýri und die Steinkirche bei Þingeyri, eine der schönsten Kirchen Islands, besuchen. Außerdem lädt die Halbinsel Vatnsnes, Heimat einer der größten Seehundpopulationen der Insel, zu einem Abstecher ein.

Unterkunft in der Region Hólmavík

Nach dem lieblichen Skagafjörður geht es nun in die dramatisch zerklüfteten Westfjorde, die mit Fischerdörfern, natürlichen Hot Pots, Seehundbeobachtung und einer reichhaltigen Vogelwelt locken. In Heydalur können Sie spannende Aktivitäten unternehmen, z. B. Kayaking  oder einen Ausritt auf dem Islandpferd. In Ísafjörður, der größten Ortschaft der Gegend, können Sie einige der ältesten Gebäude Islands bestaunen.
                                         Unterkunft in der Region Ísafjörður

Heute empfehlen wir einen Besuch im Museum Hrafnseyri, der Geburtsstätte des isländischen Nationalhelden Jón Sigurðsson. Auch der mächtige Wasserfall Dynjandi, für viele der schönste in Island, steht auf dem Programm. Wem das nicht reicht, der kann in einem beschaulichen Fischerdorf etwas Lokalkolorit schnuppern oder in einem der zahlreichen natürlichen Hot Pots entspannen. Abends wartet einer der Höhepunkte der Westfjorde, Europas westlichster Punkt am Vogelfelsen Látrabjarg, der Hunderten von Seevögeln ein Zuhause bietet. 

Unterkunft in der Region Barðaströnd

Heute können Sie entweder die malerische Bucht Breiðafjörður mit der Fähre überqueren (Vorbuchung empfohlen, nicht im Preis enthalten) oder per Auto nach Stykkishólmur fahren und von dort eine kleine Kreuzfahrt zwischen den Inseln unternehmen. Der Norden der Halbinsel besticht durch Fischerdörfer, bevor Sie die Attraktionen des Nationalparks Snæfellsnes kennen lernen, darunter natürlich in erster Linie der sagenumwobene Gletscher Snæfellsjökull. Weiter geht es entlang der Südküste, wo wir Zwischenstopps im pittoresken Arnarstapi, dem Strand Djúpalónssandur, der Kirche Búðir und am Krater Eldborg empfehlen. 

Unterkunft in der Region Snæfellsnes

Bevor Ihr Weg Sie zurück in die Hauptstadt führt lernen Sie noch das liebliche Borgarfjörður kennen, Schauplatz einer der bekanntesten Islandsagas („Egils Saga“). Besuchen Sie die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss, die Heißwasserquelle Deildartunguhver und das historische Reykholt.

Unterkunft in Reykjavík (fakultativ und nicht im Paketpreis enthalten) oder Abreise.

Je nach Abflugzeit bleibt evtl. noch Zeit für einen Besuch in der berühmten Blauen Lagune.

Reiseroute

Leistungen

  • 12 Übernachtungen mit Frühstück in Zimmern mit Du/WC oder Etagendusche/ WC

Diese Leistungen sind enthalten im Preis von €1.532

Nicht inkludiert:
  • Flug und Mietwagen (Preis abhängig je nach Datum,Mietwagenkategorie und Verfügbarkeit)

Haben Sie Fragen?

Für nähere Infos stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. So können Sie uns erreichen:

Bereit für Ihr nächstes Abenteuer?

Scroll to Top